Handlungsanweisung 23

Am 16.08.2008 erhielt ich von Gesa Werner folgende Handlungseinweisung:

Begib Dich in einen Fahrstuhl im Inneren eines Gebäudes. Der Fahrstuhl sollte weder Spiegel noch Bilder, Werbung etc. an den Wänden haben und es sollten keine weiteren Personen dabei sein.

Fahre mehrmals mit diesem Fahrstuhl auf und ab und beobachte, wie Du Dich in diesem Raum und in dieser Situation ohne jede visuelle oder akustische Ablenkung fühlst, wie Du die Bewegung wahrnimmst.

Begib Dich gleich im Anschluss in einen anderen Außenfahrstuhl mit Verglasung und Ausblick über ein beliebiges Gelände und führe den Vorgang genauso durch wie in dem ersten Fahrstuhl.

Vergleiche die unterschiedlichen Empfindungen bzw. die Wahrnehmung der Bewegungsveränderung während Du still stehst in einem jeweils geschlossenen Raum mit und ohne visuelle und akustische Ablenkung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: