Handlungsanweisung 18

Am 30.07.08 erhielt ich von Pia Niewöhner folgende Handlungsanweisungen:

Kaufe eine Schere. Gehe los, ohne dich vorher zu informieren, wo man eine Schere kaufen kann. Komme allein durch Fragen, Hinweise die deine Weg kreuzen, Visuelles das du zu erkennen meinst, zum Ziel.

Nehme ein Holzstab, der als guter Resonanzkörper dient. Gehe vom Atelier aus los und lasse den Stab an/über alle Gegenstände stoßen/gleiten, die deinen Weg kreuzen. Richte deinen Weg daran aus, den nächstmöglichen Gegenstand intuitiv anzusteuern. Bestimme selbst das Ausmaß, lasse dich durch dein tägliches Bewegungsumfeld wandern, nur orientiert am nächsten Gegenstand, den du streifst, in möglichst dichter Klangabfolge.
Gelange zum Abschluss wieder am Atelier an.

Entwickle eine Gewohnheit, eine alltägliche Handlung. Vollziehe diese Handlung jeden Tag.
Es soll eine Geste/Handlung sein, die dein Tagesablauf ohnehin beinhaltet, die aus dem Ort und der Situation entsteht, und zu einem Aspekt eines kurzen Alltags wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: