Handlungsanweisung 16

Am 28.07.08 erhielt ich von Gitti Scherer folgende Handlungsanweisung

Spüre den Widerstand

Nimm Dir ca. 15-20 Minuten Zeit.
Ziehe Dir bequeme Sachen an die evtl. dreckig werden dürfen (falls die Wände nicht so clean sind) evtl. noch lieber ein Tuch ums Gesicht.

Spüre den Widerstand

Stelle Dich in die Mitte deines Raumes. Habe das Fenster im Rücken.
Gehe auf die Wand vor Dir zu. Breite die Arme aus und drücke Dich mit aller Kraft gegen die Wand. Spüre den Druck an deiner Wange. Versuche mit möglichst viel Deiner Körperfläche an der Wand zu sein. Und verharre so einen Moment. Spüre die Wand, ihr Gegengewicht, spüre Deine Grenzen und Deine Kraft. Lass dein Kraftzentrum langsam durch seinen ganzen Körper wandern. Drücke mit der Wange, den Schultern, den Händen, dem Bauch, dem Becken, den Schenkeln, den Füssen. Und wieder Schritt für Schritt nach oben. Löse den Druck.
Dann folge der nächsten Anweisung.

Durchwälze den Raum

Lass Dich vertraut mit dem Rücken an die Wand „fallen“, eher lockeres Lehnen. Schließe Deine Augen. Lass sie nach Möglichkeit die ganze Zeit geschlossen. So als würdest Du Dich verschlafen genüsslich im Bette wälzen, (ich hoffe die Wand ist halbwegs sauber) so drehst Du Dich nun die ganze Wand entlang. Kuschelst Dich nach Belieben in der Ecke. Spüre die Enge aber evtl. die Vertrautheit, Geschütztheit dort. Verweile so lange wie es Dir beliebt. Lasse das Raumgefühl auf Dich wirken.
Kuller/drehe Dich weiter die Wand entlang. Spüre die große weite Fläche, wie fühlt sich das an? Verweile etwas. Fahre fort mit Deiner kontinuierlichen Durchwanderung des Raumes entlang der Wände. Nimm alles mit: die Türen, die Fenster, die Schränke oder was Dir sonst auf deinem Weg begegnet. Bis Du wieder an deinem Ausgangspunkt bist. Wo gibt es magische Zentren, wo Du Dich wohler fühlst als an anderen Orten?
Suche diesen Lieblingsort noch mal auf. Verweile dort. Spüre. Öffne dann langsam wieder die Augen.

Abenddämmerung.
Nimm Dir ca. 1Stunde Zeit.
Ca. 30 Minuten bevor es dunkel wird: setze Dich bequem in die Mitte des Raumes (auf ein Kissen o.ä.).
Bleibe auf einem Fleck, mache kein Licht. Warte bis die Dämmerung hereinbricht. Beobachte wie sich der Raum durch das Schwindende Licht verändert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: